Philippinen: Soforthilfe für Familien angekommen

Auf der Insel Bantayan konnten rund 50 Familien ihre Häuser, die von Taifun Yolanda zerstört worden waren, wieder aufbauen. 

Der Taifun hatte Anfang November 2013 fast alle Häuser auf der Insel zerstört. Auch Strommasten und Leitungen waren komplett verwüstet worden. Hilfsorganisationen waren rasch vor Ort und begannen mit dem Wiederaufbau. Dies führte allerdings auch dazu, dass die Preise für Baumaterialien deutlich anstiegen, da die Händler ein gutes Geschäft durch die Taifunschäden witterten. Die meisten Filipinos konnten sich darum den Wiederaufbau selbst nicht mehr leisten.

Über den Tullner Andreas Frasl übergab der Rainbowtrust Spenden in der Höhe von rund 2.000 Euro an Dirk Werner, der seit sieben Jahren auf der Insel lebt und nun die Soforthilfe koordinierte. „Es wurden nur Materialien beschafft, die auch wirklich benötigt wurden. Um dies umzusetzen, war es notwendig, vor Ort zu sein und zu wissen, wer etwas verloren hatte und wie man der Person am besten helfen konnte“, schreibt Werner in seinem Bericht und bedankt sich herzlich bei den Spenderinnen und Spendern. Da keine kompletten Häuser gebaut wurden, sondern durch die Beschaffung der Baumaterilien die Selbsthilfe initiiert wurde, konnte 50 Familien unterstützt werden.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht von Dirk Werner (pdf).