Senegal: Überblick

Im westafrikanischen Senegal verbindet uns seit mehreren Jahren eine Projekte-Partnerschaft mit dem Dorf Thiangaye, ca. 400 km von der Hauptstadt Dakar entfernt. Im Dorf in der Wüste leben etwa 2000 Menschen. Die Haupterwerbsquelle ist die Landwirtschaft, die durch den nahen Senegal-Fluss ermöglicht wird. Wie so oft in Afrika gibt es in Thiangaye großen Bedarf nach…

Senegal – Wie es bis zum Jahresende und 2020 weitergeht

Seit dem Frühsommer sind die von uns sanierten Lehrerunterkünfte fertig. Im eben angelaufenen Schuljahr stehen sie bereits den Lehrern zur Verfügung. Zu den sieben Kleinwohnungen wird nun noch eine Waschgelegenheit mit Dusche und einer kleinen Küche eingerichtet. Diese sollen den Bewohner_innen ein Mindestmaß an Annehmlichkeit bieten. So brauchen sie bald nicht mehr das Wasser in…

AUTOnomie für Gemüsebauern

In „unserem“ Dorf im Senegal planen wir, ein neues Projekt zu unterstützen, das von der Dorfgemeinschaft initiiert wurde und das auf die wirtschaftliche Autonomie der Gemüseproduzenten im Ort abzielt. In Thiangaye gibt es 7 land­wirtschaftliche Gemeinschafts­verbände, die seit 1981 den Anbau von Reis, Mais, Zwiebeln, Tomaten, Okraschoten, Melan­zani usw. betreiben. Das produzierte Gemüse wird billig…

Senegal – Lager für die Schulküche

Nachdem das alte, baufällige Büro von Amadou Sy, dem rührigen Schuldirektor, schon vor unserem letztjährigen Besuch in Thiangaye fertig gestellt worden war, hatten wir ins Auge gefasst, dieses soweit sanieren zu lassen, um es künftig zumindest als Lagerraum nützen zu können. Auf diese Weise brauchte das Gebäude nicht abgerissen werden, sondern konnte der unmittelbar benachbarten…

Tische und Sessel für die Vorschule

Die Tische und Sessel für die Elementarstufe, die in Dakar hergestellt wurden, sind fertig und in der Zwischenzeit in Thiangaye eingetroffen. Der Freude über die bunten Schulmöbel wurde mit einem Schulfest Ausdruck verliehen.

Senegal – Die Schule wird Grün

Manchmal benötigen Erkenntnisse einfach Zeit, um sich, einmal gewonnen, in der Umsetzung eines handfesten, realen Projektes niederzuschlagen. So auch in unserem Dorf im Senegal. Immer wieder hatten wir während unserer Besuche gedacht und auch gegenüber unseren Partnern angesprochen, es würde nicht nur an Sauberkeit am Schulhof, sondern auch an Begrünung fehlen. Bis wir bei unserem…

Senegal – Zug um Zug

`Nichts versprechen und dennoch halten´ – diesem Wahlspruch folgend waren wir nach Ostern von unserer diesjährigen Projekt-Reise zurück gekehrt und konnten Dank der Zuwendungen unserer Unterstützer_innen, darunter ein Privat-Unternehmen, bald mit der Umsetzung jener Bauvorhaben beginnen, die uns von unseren Freunden ans Herz gelegt worden waren. Die lange Liste, angeführt vom Bau einer neuen Toilette…

Stand der Dinge – Senegal 017

Schon vor der Abreise in den Senegal hatten wir uns vorgenommen, die bisher verwirklichten Projekte zur Gänze zu dokumentieren und allfällige Mängel zu erheben, um sie ggf. beheben lassen zu können. Beim Lokalaugenschein ergab sich für uns folgendes Bild – 

Senegal 017 – Rainbowtrust vor Ort

Nach einer Pause von zwei Jahren war es zu Ostern wieder so weit – der Rainbowtrust in Person von Reinhart Buchegger und Lisa Ranharter zu Besuch bei unseren Projektpartnern in der kleinen Ortschaft Thiangaye an der senegalesisch-mauretanischen Grenze.

Viel Neues in der Schule

Bald ist es schon wieder ein Jahr her, seitdem wir uns zum letzten Mal zu einem Besuch im Senegal aufgehalten haben. Anfang April letzten Jahres waren wir mit frischen Eindrücken, aber auch einer Reihe neuer Projekte von unserer Reise zurückgekehrt, um diese in der Zeit danach in die Tat umzusetzen. Jetzt, nach nur einem Jahr,…